Forschungsinstitut für biologischen Landbau (FiBL) / Nachrichten

Immer wissen, was es Neues am FiBL gibt
  1. Über zwanzig Jahre wirkte Robert Obrist am FiBL, seit 2008 als Leiter des Departements für Beratung, Bildung und Kommunikation. Auf Ende Juni verlässt er das Institut.
  2. Die Schweizerische Gesellschaft für Agrarwirtschaft und Agrarsoziologie (SGA) zeichnet jedes Jahr junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler mit dem SGA-Nachwuchspreis aus.
  3. Seit dem 22. Juni ist die neue Datenbank für Tiere und juvenile Aquakulturtiere aus ökologischer Herkunft unter www.organicxlivestock.de erreichbar. Dort können alle verfügbaren ökologischen (Zucht)Tiere eingetragen werden, die in Deutschland zum Verkauf...
  4. Um nützliche Insekten zu fördern und Schädlinge zu reduzieren, entstand am FiBL die Idee, Blumen in den Kohlanbau zu integrieren. Diese hübsche Kombination hat es in sich, wie zehn Jahre Forschung zeigen.
  5. Der Forschungspreis BioThesis geht in die nächste Runde. Bis zum 15.10.2021 können sich Studierende mit ihren Bachelor- und Masterarbeiten entlang der Biolebensmittel-Wertschöpfungskette und aus dem Bereich der Nachhaltigkeit bewerben.
  6. Mit der Broschüre "Hessisch Bio für die Großküche" unterstützt das FiBL Großküchen, die mehr Bio in ihren Speiseplan bringen möchten.
  7. Gelegentlich kommen synthetische Pflanzenschutzmittel auf Bioprodukten vor. Das FiBL Schweiz hat die Problematik im Auftrag von Bio Suisse untersucht.
  8. Hans-Rudolf Locher, ehemaliger Stiftungsrat von FiBL Schweiz, verstarb am 21. Mai 2021 im Alter von 84 Jahren im appenzellischen Speicher, seiner Heimat.
  9. Die dritten bundesweiten Öko-Feldtage finden vom 28. bis 30. Juni 2022 auf der Hessischen Staatsdomäne Gladbacherhof in Villmar statt. Sie wurden von zwei auf drei Tage erweitert. Die FiBL Projekte GmbH veranstaltet die Öko-Feldtage.
  10. Hätten Sie es gewusst? Wildbienen verweisen die Honigbienen klar auf Rang zwei in Sachen effiziente Bestäubung von Kultur- und Wildpflanzen. Das Sterben der Wildbienen bedroht deshalb die Biodiversität der Wildpflanzen ebenso wie die landwirtschaftlichen...
  11. Gemeinsam mit Berufskollegen und Berufskolleginnen fachsimpeln und sich über aktuelle Themen der Biotierhaltung austauschen: Das bietet der Schweizer Bio-Viehtag auch dieses Jahr, allerdings in einem etwas anderen Format. Der ursprünglich in Develier im...
  12. Der Klimawandel ist da. Um seine Folgen abzuschätzen und sich vorzubereiten, hat die Schweiz Experten und Expertinnen verschiedenster Fachgebiete im Netzwerk NCCS versammelt. Mit dabei ist Sibylle Stöckli vom FiBL, die Prognosen zur Verbreitung von...
  13. Ein Tag, sechs Institute, 45 Sessions, 142 Mitarbeiter*innen, 1735 Teilnehmer*innen aus über 90 Ländern: der erste digitale Open FiBL Day ist international auf grosses Interesse gestossen. Die Veranstaltung zeigt auf, dass die Forschungs- und...
  14. Das übergeordnete Ziel des von der EU finanzierten Projekts SustainSahel ist die Förderung von Praktiken, die die Bodenqualität und Erträge verbessern, die Widerstandsfähigkeit gegenüber dem Klimawandel stärken und zur Ernährungssicherheit und zu...
  15. Mit Anne Challandes und Sofia de Meyer begrüsst das Forschungsinstitut für biologischen Landbau FiBL zwei neue Mitglieder im Stiftungsrat. Gleichzeitig verabschiedet sich das Gremium von Ulrich Siegrist, der seit 1996 im Stiftungsrat vertreten war.
  16. In einer aktuellen Studie untersuchte das FiBL Österreich in Kooperation mit dem Zentrum für Globalen Wandel und Nachhaltigkeit (Universität für Bodenkultur, Wien), wie sich der österreichische Import ausgewählter Lebens- und Futtermittel auf...