Bund e.V. - Nachrichten

RSS-Feed Description
  1. Schadstoffe in der Luft sind ein ernst zu nehmendes Gesundheitsrisiko. Die EU-Umweltagentur veröffentlicht nun ein Ranking von 320 europäischen Städten. Deutschland schneidet dabei nicht gut ab.
  2. Die bevorstehende zweite und dritte Lesung des Klimaschutzgesetzes der Bundesregierung kommentiert BUND-Geschäftsführerin Antje von Broock:
  3. Die neue Risikoanalyse der Bundesregierung ist ein Appell zum Handeln. Denn sonst werden die Kosten für die Anpassung an den Klimawandel enorm.
  4. Die Schwedische Chemikalienagentur (Kemi) testete 90 Produkte, darunter Gummimatten, Kunstrasen, Bälle und große Bauklötze. Jedes fünfte enthielt bedenkliche Mengen an giftigen Stoffen – und das, obwohl vor allem Kinder mit ihnen in Kontakt kommen.
  5. Die Waldbirkenmaus steht auf der roten Liste bedrohter Arten. Am Grünen Band setzt sich der BUND für den Winzling ein. Reicht das, um die Maus zu retten?
  6. Anlässlich der Diskussionen um den CO2-Preis erklärt BUND-Geschäftsführerin Antje von Broock: 
  7. Der Kiebitz ist zunehmend bedroht. Deshalb setzt sich der BUND besonders für sein Überleben ein. In einem Naturschutzprojekt konnten nun erste Erfolge erzielt werden.
  8. In vielen Essensverpackungen finden sich gesundheitsschädliche Substanzen. Der BUND hat diese umfassend analysiert und ist alarmiert. Was jetzt passieren muss, damit Verbraucher*innen und Umwelt geschützt sind.
  9. Die europäische Lebensmittelbehörde EFSA fordert, den Zusatz von Titandioxid in Nahrungsmitteln zu verbieten. Auch die deutsche Bundesregierung will nun endlich reagieren. Der BUND fordert seit langem ein Verbot des potenziell krebserregenden Stoffs in...
  10. Das Urteil des Bundesverfassungsgerichts zur Klimaklage ist ein Meilenstein: Das Gericht hat entschieden, dass wir nicht auf Kosten der kommenden Generationen leben dürfen. Unsere Freiheit endet also dort, wo wir die Freiheit unserer Nachfahren...
  11. Das Verkehrsministerium hat im März 2021 den Nationalen Radverkehrsplan (NRVP) vorgelegt. Dieser enthält wichtige Leitziele, aber wenig Verbindliches. Er beschreibt die Vision, wie Radverkehr 2030 aussehen kann und was dafür passieren muss.
  12. Die Netflix-Dokumentation "Seaspiracy" zeichnet ein düsteres Bild der globalen Fischindustrie und polarisiert damit die Netzgemeinde. Zeigt der Film die brutale Wahrheit über die Ausbeutung der Meere oder ist er überzogen? Unsere Expertinnen haben den...
  13. In ihrem Luchs-Projekt konnten der BUND Thüringen und die Universität Göttingen zum dritten Mal innerhalb eines Jahres Luchsnachwuchs in Nordthüringen nachweisen.
  14. Einst galt Deutschland als Vorreiter bei der Energiewende. Mittlerweile schwächelt das Land. Was sich ändern muss, damit die Energiewende sozial gerecht und naturverträglich voranschreiten kann.
  15. Beim Thema Wilderei denken viele Menschen an exotische Tierarten und ferne Länder. Doch auch in Deutschland werden Tiere häufig illegal getötet. Neue Zahlen zeigen, wie schlimm das Problem derzeit ist.
  16. Bei einem Brand in einer Megastallanlage in Alt Tellin sind zehntausende Tiere qualvoll verendet. Das darf sich nicht wiederholen. Der BUND fordert konkrete politische Konsequenzen und ein Ende der Massentierhaltung.
  17. Immer mehr Menschen suchen in der Pandemie-Zeit einen Ausgleich in der Natur. Doch das hat auch negative Folgen, denn viele Waldbesucher*innen belasten die Natur zunehmend.
  18. Schon jetzt ist der Markt für nachhaltige Geldanlagen undurchsichtig. Die EU möchte Licht ins Dunkel bringen, doch die Atom-Lobby mischt kräftig mit. Investments in Atomkraft könnten daher bald als nachhaltig gelten – eine Farce.